Zerum

Zerum ist ein Modelabel für faire und nachhaltige Mode und kommt aus Graz in Österreich. Der Firmenname leitet sich vom Wort "Serum" ab und steht für eine positive Grundeinstellung im tagtäglichen Leben. Zerum will allen daran Interessierten einen einfachen und umfassenden Zugang zu einem bewussteren Lebensstil ermöglichen. Eine faire Produktion und die Verwendung nachhaltiger Materialien sind dabei für Zerum gleichermaßen wichtig. Der behutsame Umgang mit Ressourcen beginnt beim Baumwollstrauch, setzt sich über die gesamte Produktion fort und reicht bis hin zur Verpackung. Diese wird aus recycelter Kartonage hergestellt.

Artikel 1 - 14 von 14

Artikel 1 - 14 von 14

Zerum: Die Geschichte dahinter

Zerum wurde 2009 von Sigmund Benzinger gegründet und begann wie viele andere nachhaltige Fashion Modelabels auch mit einem Klassiker – T-Shirts. Einer der Gründe war dabei auch die geringe Verfügbarkeit nachhaltiger Kleidung in den Nullerjahren. So war der 2011 in Granz eröffnete Laden von Zerum einer der ersten fairen Concept-Stores überhaupt. Heute betreibt Zerum mehrere faire Concept – Stores in ganz Österreich.

Produktion mit Blick auf zukĂĽnftige Generationen

Am Anfang stand die Frage, ob es überhaupt möglich ist, Kleidung in größeren Mengen 100% fair  zu produzieren. Zerum möchte mit seinen Produkten ein Statement in Sachen Fairness und Nachhaltigkeit setzen. Dazu gehört eine klare Abgrenzung von menschenunwürdigen und umweltschädlichen Massenproduktionen in Ländern der Dritten Welt. Die Kleidung von Zerum wird in Europa – in Österreich, Ungarn, Polen und der Türkei – hergestellt. Neben nachhaltigen Materialien, der Gewährleistung fairen Arbeitsbedingungen und einer fairen Entlohnung ist die Vermeidung langer Transportwege dabei wesentlich.

Natürliche Materialien für höchsten Tragekompfort

Mode soll Freude bereiten und sich gut anfühlen auf der Haut. Zerum nutzt in seinen Produkten sowohl klassische Bio-Baumwolle und Bio-Leinen als auch moderne, industriell hergestellte Zellulosefasern aus dem natürlichen Rohstoff Holz wie Tencel, EvoVero und Modal. Die daraus entstehenden Kleidungsstücke sind ökologisch und vegan. Dabei setzt Zerum, wo es Sinn macht, auch Wolle aus Betrieben mit kontrolliert biologischer Tierhaltung (kbT) ein. Für die Transparenz in seiner Wollproduktion wurde Zerum 2019 von der Tierschutzorganisation "Vier Pfoten", neben zwei weiteren Labels, zum "Golden Champion" in Österreich gekürt.?


Uns gefallen an Zerum die Motive der T-Shirts. Sie sind zeitlos, frei von vordergründigen Trends und bereichern unsere Kollektion von T-Shirts mit außergewöhnlichen Motiven mit einer ganz eigenen Note.