Segeltuch (upcycelt)

Gebrauchtes Segeltuch kann man sehr gut upcyceln, d.h. zu anderen Produkten verarbeiten ohne es stofflich aufbereiten zu müssen. Das Segeltuch behält dabei sein Eigenschaften wie Reißfestigkeit, Wetterbeständigkeit, Formstabilität und ein geringes Gewicht. Letzteres ist besonders beeindruckend.

Eigenschaften von Segeltuch

Segeltuch, welches für das Upcyceln zu Taschen verwendet wird, ist in aller Regel aus Kunstfasern gemacht, wird also chemisch hergestellt und durch vielfältigste Behandlung wie Beschichtung und Imprägnierung optimiert. Segeltuch besitzt folgende Eigenschaften:

  • Langlebigkeit
  • Reißfestigkeit
  • Formstabilität
  • Geringes Gewicht
  • UV-Stabilität und Lichtechtheit
  • Schmutzabweisend und widerstandsfähig.

Am beeindruckendsten sind sicher das geringe Gewicht und die gefühlte Leichtigkeit einer Segeltuchtasche. Für die Tagegurte wird vorwiegend Sicherheitsgurt verwendet.

Wissenswertes über Segeltuch

Das Segeltuch - wie könnte es anders sein - kommt aus der Schifffahrt. Historisch wurden vorwiegend Hanf und Leinen für Segeltuch verwendet. Heutige Segel werden fast ausschließlich aus Kunst-/Chemiefasern hergestellt, die nachfolgend noch verschieden ausgerüstet, d.h. beschichtet und imprägniert werden. Modernes Segeltuch ist dadurch leichter und haltbarer als seine historischen Vorfahren und nimmt praktisch kein Wasser mehr auf.

Upcyceln von Segeltuch

Das Upcyceln von Segeltuch ist ein vorwiegend mechanischer Prozess, der sich in folgende Schritte aufgliedert:

  • Segeltuch beschaffen - Gebrauchtes oder vielmehr nicht mehr brauchbares Segeltuch gibt es offensichtlich nicht wie Sand am Meer. Deshalb sitzen die namhaften Hersteller von Segeltuchtaschen auch an der Küste und somit an der unmittelbaren Quelle.
  • Segeltuch zuschneiden  - Das Segeltuch wird ähnlich wie LKW-Plane mit Vorlagen ähnlich einem Schnittmusterbogen zugeschnitten. Hierbei kommt es weniger auf die Motivwahl an, da Segeltuch vorwiegend einfarbig ist.
  • Motive und Inlays zuschneiden - Viele Taschen haben separate Inlays und Motive.
  • Motive aufnähen - Die Motive werden aufgeklebt und dekorativ vernäht.
  • Segeltuchtasche fertigstellen - Die Verarbeitung von Segeltuch beinhaltet außer dem Vernähen oft auch das Vernieten  - nahe am Original eben.
  • Segeltuchtasche fotografieren - Im letzten Arbeitsschritt werden die Taschen fotografiert. Sie sind nunmehr bereit für ihr zweites Leben.

Upcyceltes Segeltuch - ein nachhaltiges Material

Die Nachhaltigkeit von recyceltem Segeltuch ergibt sich aus der Wiederverwendung bereits vorhandenen Materials und der damit verbundenen Müllvermeidung sowie aus dem Ressourcenschutz. Die für die Herstellung des Ausgangsmaterials notwendigen Ressourcen und Energieaufwendungen müssen nicht wiederholt bereitgestellt werden.

 

 

Artikel 1 - 14 von 14

Artikel 1 - 14 von 14

Gebrauchtes Segeltuch kann man sehr gut upcyceln, d.h. zu anderen Produkten verarbeiten ohne es stofflich aufbereiten zu müssen. Das Segeltuch behält dabei sein Eigenschaften wie Reißfestigkeit, Wetterbeständigkeit, Formstabilität und ein geringes Gewicht. Letzteres ist besonders beeindruckend.

Eigenschaften von Segeltuch

Segeltuch, welches für das Upcyceln zu Taschen verwendet wird, ist in aller Regel aus Kunstfasern gemacht, wird also chemisch hergestellt und durch vielfältigste Behandlung wie Beschichtung und Imprägnierung optimiert. Segeltuch besitzt folgende Eigenschaften:

  • Langlebigkeit
  • Reißfestigkeit
  • Formstabilität
  • Geringes Gewicht
  • UV-Stabilität und Lichtechtheit
  • Schmutzabweisend und widerstandsfähig.

Am beeindruckendsten sind sicher das geringe Gewicht und die gefühlte Leichtigkeit einer Segeltuchtasche. Für die Tagegurte wird vorwiegend Sicherheitsgurt verwendet.

Wissenswertes über Segeltuch

Das Segeltuch - wie könnte es anders sein - kommt aus der Schifffahrt. Historisch wurden vorwiegend Hanf und Leinen für Segeltuch verwendet. Heutige Segel werden fast ausschließlich aus Kunst-/Chemiefasern hergestellt, die nachfolgend noch verschieden ausgerüstet, d.h. beschichtet und imprägniert werden. Modernes Segeltuch ist dadurch leichter und haltbarer als seine historischen Vorfahren und nimmt praktisch kein Wasser mehr auf.

Upcyceln von Segeltuch

Das Upcyceln von Segeltuch ist ein vorwiegend mechanischer Prozess, der sich in folgende Schritte aufgliedert:

  • Segeltuch beschaffen - Gebrauchtes oder vielmehr nicht mehr brauchbares Segeltuch gibt es offensichtlich nicht wie Sand am Meer. Deshalb sitzen die namhaften Hersteller von Segeltuchtaschen auch an der Küste und somit an der unmittelbaren Quelle.
  • Segeltuch zuschneiden  - Das Segeltuch wird ähnlich wie LKW-Plane mit Vorlagen ähnlich einem Schnittmusterbogen zugeschnitten. Hierbei kommt es weniger auf die Motivwahl an, da Segeltuch vorwiegend einfarbig ist.
  • Motive und Inlays zuschneiden - Viele Taschen haben separate Inlays und Motive.
  • Motive aufnähen - Die Motive werden aufgeklebt und dekorativ vernäht.
  • Segeltuchtasche fertigstellen - Die Verarbeitung von Segeltuch beinhaltet außer dem Vernähen oft auch das Vernieten  - nahe am Original eben.
  • Segeltuchtasche fotografieren - Im letzten Arbeitsschritt werden die Taschen fotografiert. Sie sind nunmehr bereit für ihr zweites Leben.

Upcyceltes Segeltuch - ein nachhaltiges Material

Die Nachhaltigkeit von recyceltem Segeltuch ergibt sich aus der Wiederverwendung bereits vorhandenen Materials und der damit verbundenen Müllvermeidung sowie aus dem Ressourcenschutz. Die für die Herstellung des Ausgangsmaterials notwendigen Ressourcen und Energieaufwendungen müssen nicht wiederholt bereitgestellt werden.