Beinstulpen & Socken

Seite 1 von 2
Artikel 1 - 25 von 28

Beinstulpen. Woher sie wirklich kommen, weiß man nicht so genau.
Wissende Quellen behaupten, dass die Beinstulpen auf ein besonderes Element bei Reitstiefeln zurückgehen und zwar auf einen umgeklappten erweiterte Stiefelschaft. Im 16. Jahrhundert nannt man den nach unten umgeschlagenen Teil des Stiefelschafts wohl dann Stulpe. Der Sinn dieses Stiefelelements bestand angeblich darin, den Reiter oder vielmehr die Reiterin beim Absteigen in unwegsamem Gelände vor Dornen, Wasser und Schlamm zu schützen, wenn sie die Stulpen denn dann wieder hochkrempelte. Als andere mögliche Herkunft wird die Gamasche beschrieben und da wir als ehemalige Outdoorfans dabei nicht an irgendwelche Höflinge sondern an Wanderer und Bergsteiger denken und diese Variante auch irgendwie einfacher ist, glauben wir an diese. Wie auch immer, heute sind Beinstulpen ein nicht mehr wegzudenkendes modisches Accessoiere. Es gibt sie gefilzt, gewebt oder gestrickt. Bei uns gibt es sie gestrickt. Wir führen vorwiegend Beistulpen von FLOMAX aus Schurwolle (kbT) aus dem süddeutschen Raum und von De Colores aus Alpaka Wolle , hergestellt in Peru (GOTS zertifiziert). Die Stulpen können hervorragend mit Röcken und Pullovern (bei FLOMAX) und mit Mützen und Stulpen (bei De Colores) kombiniert werden, um eine stimmigen Look zu erhalten.  Und für sich verwendet sind sie allemal eins ? herrlich warm.

Für die Fans von ganz normalen Socken führen wir bunte Socken von thought (ehemals Braintree). Braintree (jetzt thougt) ist ein Pionier der nachhaltigen und fairen Mode. Die Socken sind aus 75% Bambusviskose, 17% Baumwolle (kbA)  und  8% Spandex (Elastan, eine Kunstfaser mit hoher Elastizität). Sie sind selbstredend nur so warm wie normale Socken eben warm sein können. Dafür gibt es sie bei uns in einer wunderschönen Geschenkbox.